Die Präsenz der Berge – Fotografieren bei Neumond

SA 15.06.2019 bis SO 16.06.2019
SA 11.01.2020 bis SO 12.01.2020 (Vollmond)
SA 20.06.2020 bis SO 21.06.2020 (Neumond)

2-Tages-Fotoseminar am Rotwandhaus

Kann Fotografie denn mehr sein als Gestaltung und Technik? Ist Fotografie dazu da, nur das Foto zu generieren oder ist das Foto das Endprodukt eines sehr spannenden und weitreichenden Prozesses? Wie alles im Leben müssen auch die „unbeachteten“ Dinge erkannt werden. Erst dann kann daraus etwas besonderes entstehen. Was muss also dann noch berücksichtigt werden? Das was fotografiert wird und die Person die fotografiert, also sich selbst! Der Ort, die Temperatur, das Licht, die Geräusche und natürlich seine eigene Emotion! Um ohne Bewertung zu fotografieren, muss man die Präsenz aller Dinge erkennen, auch seine eigene, als Teil dessen wo man ist und was man gerade erlebt. Das ist wunderbare, zarte Fotografie – das ist der Zeitpunkt an dem Kreativität entsteht.
Was lernen Sie bei diesem Seminar? Eine sehr einfühlsame Sichtweise auf die Natur und auf sich selbst darin. Den eigenen Focus und den der Kamera auf das Jetzt zu legen. Jenen einzigen Moment, in dem wir tatsächlich leben und eben auch fotografieren. Sie lernen neben technischem Know-How wie dem Gleichgewicht zwischen Blende und Zeit, der Verwendung von Graufiltern für Langzeitbelichtungen und der Nacht- bzw. der Sternenfotografie, auch wichtige Aspekte der Achtsamkeit und Wahrnehmung, sowie den respektvollen Umgang mit der Natur. Fotografie ist Bewusstheit, die in Fotos bewahrt wurde. Der tiefere Sinn der Landschaftsfotografie ist die Freude am Tun und  dem Erleben der Natur und diese Freude führt Sie zu Ihrem persönlichen Foto, einem Foto, in dem Ihre Geschichte und Erfahrung steckt und das Sie immer in Erinnerung behalten werden. Sie lernen Technik und Gefühl zu verbinden, sie sind Teil der Natur und sie lernen ohne Zwang zu fotografieren.

Termine:
SA 15.06.2019 bis SO 16.06.2019
SA 11.01.2020 bis SO 12.01.2020
SA 20.06.2020 bis SO 21.06.2020

Ort: Rotwandhaus - Mangfallgebirge

Zwecks frühzeitiger Reservierung der Hütte,
Buchung Sie jetzt online und reservieren Sie Ihren Platz mit einer Anzahlung 
von 50,- Euro
Für die Restzahlung werden sie nach der Anzahlung per Email kontaktiert.

Jetzt Platz reservieren!

 

Teilnehmeranzahl: min. 5 Personen
Anzahlung (inkl. MWSt.): € 50,-
Bitte wählen Sie bei der Online Buchung ihren Wunschtermin aus.
Die Einlösung eines Gutscheins ist bei der Online-Buchung ebenfalls als Option wählbar.

Preis (inkl. MWSt.):

  • € 240,- Basispreis Seminar + ÜF

Im Preis inkludiert: Übernachtung mit Frühstück auf Basis Lager.
Nicht im Preis inkludiert: Getränke und Verpflegung (außer Frühstück), die Anfahrt zum Treffpunkt,  Seilbahngebühren, Parkplatzgebühren, Foto-Equipment, Wanderausrüstung, etc

 

Treffpunkt und Seminarbeginn: Samstag um 09:30 Uhr, Parkplatz der Kirche in Spitzingsee.
Seminarende: Sonntag nach gemeinsamen Abstieg um etwa 14:00 Uhr
Anfahrt: Die Anfahrt zum Treffpunkt erfolgt durch den Seminarteilnehmer selbst. Es besteht die Möglichkeit von München per BOB bis Neuhaus/Fischhausen zu fahren und weiter mit dem Bus Nr. 9562 direkt bis zum Parkplatz zu fahren. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte den Fahrplänen der BOB bzw. dem Fahrplan des Busses 9562.

 

Ablauf:

Meine Seminare gliedern sich in die 4 Fotozeiten – Gehzeit | Ruhezeit | Kreativzeit | Emotionszeit

 

Hinweis zur Unterkunft:

Die Website des Rotwandhauses ist http://www.rotwandhaus.de/rotwandhaus/startseite/
Wenn Sie Alpenvereinsmitglied sind, vergessen sie bitte nicht die Mitgliedskarte mitzunehmen. Ich reserviere für das Seminar 10 Plätze (inkl. mir) auf Basis Lager. Die Hütte ist sehr komfortabel, hat und ausgezeichnetes Essen. In der Hütte kann nur in bar bezahlt werden!! Eine Kartenzahlung ist nicht möglich! Nehmt daher bitte ausreichend Geld mit.

Jetzt Platz reservieren!

 

Inhalte

Unser fotografisches Thema wird sich um das "Präsent sein" drehen. Das Thema der Präsenz ist in allen Lebensbereichen zu finden. Vor allem aber dann wenn wir in der Natur sind. Das spüren wir! Was ist Präsenz und wie tritt sie in Erscheinung? Was können wir von der Präsenz der Natur lernen? Lassen sie uns die Präsenz der Berge in uns aufnehmen und dieses Gefühl in unseren Fotos festhalten. Bei Tag und auch bei Nacht. Diese und weitere Fragen werden wir gemeinsam vor Ort diskutieren und erörtern, denn obwohl Präsenz ein so allgemein gültiges Modell ist, hat sie für jeden Menschen eine individuelle Bedeutung. Diese Bedeutung lässt sich durch die Fotografie ausdrücken. In der Fotografie ist ein Gleichgewicht zwischen Gefühl und Technik wichtig, um das Erleben vor Ort in ein Foto umzusetzen. Ist man in diesem Gleichgewicht, ich nenne es Die Kraft des Sehens, dann entstehen Fotos wie von alleine.
Je nachdem Voll- oder Neumond ist, werden wir einen unterschiedlichen Anblick der Nacht genießen. Vor allem bei Vollmond im Jänner 2020 ist ein Shooting in der Nacht eine ganz besondere Erfahrung. Bei Neumond eröffnet sich uns ein grandioser Blick ins Universum, und dass obwohl wir die Lichter der Region München sehen werden.

Geeignet für wen?

Das Seminar ist für alle fotografie- und naturbegeisterten Menschen geeignet. Eine vorteilhafte Voraussetzung ist die Lust am Wandern, die Liebe zur Natur der Berge und das Interesse an neuen Erfahrungen. Trittsicherheit, eine ausreichende körperliche Fitness/Kondition sowie das Bewegen in der Natur, mit ihren unterschiedlichen Aspekten, ist ebenfalls wichtig. Der Anstieg bis zur Hütte beträgt etwa 700 Höhenmeter (je nach Kondition also 2 bis 3 Stunden). Abhängig von den Wegverhältnissen kann im Winter die Verwendung von Schneeschuhen, Tourenski oder Spikes (Schneeketten für die Bergschuhe) nötig sein. Bei den Terminen im Juni besteht auch die Möglichkeit, mit der Taubensteinbahn nach oben zu fahren und von dort den Panoramaweg zur Hütte zu gehen.

Ortsbeschreibung

Die Rotwand ist ein beliebter Ausflugsberg in Bayern. Sie ist mit 1884 m Höhe der höchste Gipfel des Mangfallgebirges. Das kleine Gipfelplatteau bietet einen grandiosen Ausblick in alle Richtungen. Ist das Wetter klar, dann sieht man von den Berchtesgadener Alpen im Osten bis zur Zugspitze und dem Estergebirge im Westen, sowie von den Hohen Tauern und den Zillertaler Alpen im Süden bis nach München im Norden. Ein unbeschreiblich schöner Anblick, sowohl bei Tag als auch bei Nacht.
Das kleine Gipfelplatteau beherbergt ein sehr schönes und großes Kreuz sowie eine Messingplatte in denen alle wichtigen Gipfel des 360° Panoramas beschrieben sind. Umgeben ist der Gipfel von mehreren Felsen im Westen (Rotwandköpfe), von denen, durch den rötlichen Felsen, auch der Name Rotwand abstammt. Der Lampersbergs steht noch weiter westlich und führt hin bis zum Taubenstein und der Bergstation der Taubensteinbahn, die im Winter leider geschlossen hat. Direkt am Gipfelplatteau im Osten beginnt die etwa 200 Höhenmeter, zur Großtiefentalalm abfallende Nebelwand.
In der weiteren Umgebung, im Osten, befinden sich die eindrucksvollen Ruchenköpfe, ein Kletterparadies. Südlich davon liegt der Auerspitz, der fast vollkommen von Latschen überwuchert ist. Etwa 150 Höhenmeter unter dem Gipfel befindet sich unsere Unterkunft, das ganzjährig geöffnete Rotwandhaus. Südlich des Rotwandhauses ragt der mächtige Bergstock des hinteren Sonnwendjochs auf.

Das Wetter

Sollte extrem schlechtes Wetter bevorstehen (starker Sturm, die Hütte nicht erreichbar sein, Lawinengefahr etc.) wird Ihnen in den Tagen vor dem Seminarbeginn ein Ersatztermin vorgeschlagen. Diesen teile ich per Email an die Teilnehmer mit. Sollten Sie an diesem Ersatztermin nicht teilnehmen können wird das bereits bezahlte Honorar retourniert oder auf ihrem Wunsch hin in einen Gutschein verwandelt, der bei einem zukünftigen Fotoseminar ihrer Wahl angerechnet werden kann. Bei Rückzahlung des Honorars wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 40,- inkl. MwSt. pro Person einbehalten.

 

Jetzt Buchen!

 

Empfohlenes Foto-Equipment und Ausrüstung am Berg:

Jeder fotografiert mit dem Equipment, dass er hat. Die folgende Beschreibung ist daher als Empfehlung zu sehen.
Kameras ab einer Sensorgröße von 1 Zoll. Die Kameras sollten, wenn möglich, manuell bedient werden können und eine Langzeitbelichtung bis min. 30 sec. ermöglichen. Für Nahaufnahmen können auch Kompakt- bzw. Bridgekameras verwendet werden.
Es können alle Objektive verwendet werden.
Als Zubehör empfehle ich ein leichtes Stativ, einen Fernauslöser, aufgrund der kalten Temperaturen in der Nacht sind mehrere Akkus (!!!) und ein Ladegerät sehr wichtig. Für Langzeitbelichtungen am Tag sind ND-Filter (Graufilter) von Vorteil.

Eine detaillierte Info zum Fotoequipment gibt es hier auf meiner Website: http://www.diekraftdessehens.de/kameraequipment/

Ausrüstung am Berg

Alpenvereins-Mitgliedsausweis (nur wer Mitglied ist)
Bergschuhe (sehr warm!)
Warme Kleidung und Wechselkleidung (Vor allem im Winter in der Nacht kann es sehr kalt werden!!)
Warme Socken!
Mütze und Handschuhe - Eventuell sogar eine Sturmhaube; Bei großer Kälte ist die Verwendung von 2 Handschuhen übereinander (Fingerhandschuhe mit darüber stülpbaren Fäustlingen) von Vorteil
Verpflegung, Müsliriegel, Obst, Traubenzucker
Ausreichend zum Trinken für Aufstieg.
Sonnenschutz
Windschutz
Sonnenbrille
Erste Hilfe Paket
Stirn- bzw. Taschenlampe!!! + Batterien
Nur Rucksack!!! Kein Gepäckstransport zur Hütte!
Hüttenschlafsack (ist in der Hütte Pflicht)
Hüttenschuhe
Toilettensachen
kleines Handtuch
Bargeld
Handy
Wer will kann natürlich auch seinen Laptop mitnehmen, aber wir werden vorwiegend in der Natur sein.

 

 

Anmerkungen:
Alle angegebenen Preise inkl. MwSt.
Nicht im Preis inkludiert sind An- und Abreise, Parkplatzgebühren, Fahrten mit der Seilbahn, Ausrüstung und Fotoequipment sowie Getränke und Verpflegung (ausgenommen Frühstück).
Mit der Buchung dieses Seminars werden die besonderen Geschäftsbedingungen für Fotoseminare, die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGBs (Online-Shop), von
Die Kraft des Sehens – Zöhrerermedia - Dr. Günter Zöhrer akzeptiert.

Es wird keine Haftung für Schlechtwetter, Verletzungen, Unfällen, Naturereignissen, Gebrechen und Verlust von allen Arten von Ausrüstungsgegenständen und Kameraequipment, vor, während und nach dem Seminar übernommen. Es erfolgt keine Rückerstattung falls einzelne Einheiten des Fotoseminars nicht wahrgenommen werden. Der Aufenthalt in der Natur und am Berg erfolgt auf eigene Gefahr.

Jetzt Reservieren!

 

Schreibe einen Kommentar