Kärnten-Slowenien – Natur verbindet 2019 & 2020

2019 & 2020

Kärnten – Slowenien „Natur Verbindet“

Internationales 5-Tage Fotoseminar – 6 Nächte/7 Tage Aufenthalt
inklusive Transfer zu den Fotolocations – Unterkünfte optional hinzubuchbar.
Preis inkl. MwSt.
ab 799,- Euro

Montag 30.09.2019 bis Sonntag 06.10.2019
Montag 08.06.2020 bis Sonntag 14.06.2020
Montag 28.09.2020 bis Sonntag 04.10.2020

Veranstaltet von:

      

Kärnten – Slowenien „Natur verbindet“ – Zwischen Karawanken, Steiner Alpen und Julischen Alpen besuchen wir wundervolle Plätze in der Natur, erleben Sonne und Sterne, verbringen die Nacht auf dem Berge und steigen hinab in den Berg. Ein Fotoseminar, dass die ganze Schönheit der südlichen Alpenwelt zeigt und uns dazu bewegt enthusiastisch aber zugleich auch still zu werden. Die Präsenz der Berge wirkt auf uns und auf das was wir so gerne tun, das Fotografieren.
Die internationale Auslegung des Fotoseminars lässt uns bekannte Orte in Kärnten und Slowenien besuchen, wie z.B. den Bleder See, die Obir Tropfsteinhöhle, das Logar Tal, der Gipfel des Hochobir und die Trögener Klamm.
Erleben und fotografieren Sie mit mir einsame Schluchten, magische Fernsichten, das funkeln der Sterne, brennende Sonnenauf- und Sonnenuntergänge, mächtige Gebirgsmassive, mystische Tropfsteinhöhlen und glasklare Seen. Entdecken Sie die Schönheiten der Natur Kärntens und Sloweniens.

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

Fotografie als Entschleunigung

Das Seminar Kärnten – Slowenien „Natur verbindet“ gliedert sich in tägliche Theorie-Einheiten mit Beamer und Musik im Seminarraum, sowie ausgedehnten Fotosessions in ausgesuchten Fotolocations auf den Bergen, in Schluchten und Höhlen, an glasklarem Wasser sowie in den Wäldern der Karawanken und Steiner Alpen. 5 Tage Fotoseminar, aufgeteilt auf 7 Tage (6 Nächte), um sich einerseits dem Wetter anzupassen, andererseits aber auch um Ruhepausen einlegen zu können. Sich Zeit zu lassen ist wichtig!

Das erwartet Sie

Eine sehr einfühlsame Sichtweise auf die Natur und auf dich selbst darin. Du lernst neben einer breiten Palette an technischem Know-How unterschiedlicher Genres der Landschaftsfotografie, wie der Langzeitbelichtung mit Graufilter, der Panoramafotografie, der Schwarzweißfotografie und der Astro-Landschaftsfotografie auch wichtige Aspekte der Achtsamkeit und Wahrnehmung sowie den respektvollen Umgang mit der Natur und mit Dir selbst. Ich zeige Euch die Vielfalt der Landschaftsfotografie hautnah, denn es ist wichtig Technik, Gestaltung und Mensch-Sein zu verbinden, weil diese Aspekte unverzichtbare Bestandteile aller Genres der Fotografie sind.
Uns erwartet eine attraktive Mischung aus Bewegung, Ruhen, Gestalten und Fühlen. Basierend auf den von Dr. Günter Zöhrer entwickelten vier Fotozeiten: Gehzeit | Ruhezeit | Kreativzeit | Emotionszeit.

Der tiefere Sinn der Landschaftsfotografie ist die Freude am Tun, am Erleben der Natur und am Benutzen der technischen und gestalterischen Möglichkeiten der heutigen Zeit und diese Freude führt Dich zu Deinem persönlichen Foto. Einem Foto, in dem Deine Geschichte und Erfahrung steckt und das Du immer in Erinnerung behalten wirst. Du lernst Technik und Gefühl zu verbinden, darfst Dir Zeit lassen. Du bist Teil der Natur und lernst ohne Druck und Zwang zu fotografieren, in Gemeinschaft mit gleichgesinnten, netten Menschen.

 

Seminarleitung

Dr. Günter Zöhrer
Der Fotograf, Transformationscoach, Architekt und promovierte Ethnologe stammt aus Kärnten (Österreich) und lebt in Recklinghausen (Deutschland). Fotografische Schwerpunkte liegen in der Landschafts- und Bergfotografie, der Landschafts-Astrofotografie und der Panoramafotografie. Bei Forschungs- und Abenteuerreisen hat er die Welt bereist. Die Landschafts- und Bergfotografie ist seine Leidenschaft, Liebe und Empathie, die er in Form einer ganzheitlichen Fotografie, der spiritual & emotional Photography, seinen Teilnehmern näherbringt. Seine Expertise umfasst auch die digitale Bildentwicklung und Bildbearbeitung sowie die Studio- und Architekturfotografie.

 

Termine

Montag 30.09.2019 bis Sonntag 06.10.2019
Montag 08.06.2020 bis Sonntag 14.06.2020
Montag 28.09.2020 bis Sonntag 04.10.2020

 

Teilnehmeranzahl: min. 5 Personen
Anzahlung (inkl. MwSt.) für Platzreservierung: € 50,-
Für die Restzahlung werden Sie schriftlich per E-Mail kontaktiert

Ort: Das Basislager ist der Kurort Bad Eisenkappel inmitten der Karawanken im südlichen Kärnten
Unterkunft: Es gibt eine große Auswahl an Unterkünften, vom 4* Hotel bis hin zu günstigen Appartements.
Diese können über die Buchungswebsite des Reisebüros RSM in Bad Eisenkappel gebucht werden. Eine Preisliste und Beschreibung der Unterkünfte finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
Seminarraum: Der Seminarraum wird vor Seminarbeginn jeden Teilnehmer schriftlich bekanntgegeben.
Transport zu den Fotolocations: Für den Transport zu den Fotolocations steht ein örtliches Unternehmen mit Kleinbussen zur Verfügung. Der Transport findet immer vom gemeinsamen Treffpunkt, das Höhlencafe der Obir Tropfsteinhöhlen in Bad Eisenkappel, zur Fotolocation und Retour statt. Die Anfahrt zum Höhlencafe muss der Teilnehmer selbst durchführen. Gratis Parkplätze sind in der näheren Umgebung reichlich vorhanden, nicht jedoch direkt davor am Hauptplatz. Dort ist eine Kurzparkzone vorhanden.

Seminarbeginn: Der erste Treffpunkt ist jeweils zu Seminarbeginn am Montag den 30.09.2019 (08.06.2020 bzw. 28.09.2020) um 10:00 Uhr im Seminarraum.
Seminarende: Jeweils Sonntag den 06.10.2019 (14.06.2020 bzw. 04.10.2020) um 12:00 Uhr im Seminarraum.

 

Online Buchung:

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

 

Preise (pro Person inkl. MwSt.):

Grundpreis Seminar (inkl. Transport zu den Fotolocations; ohne Unterkunft): 799,- Euro

 

Zum Grundpreis hinzufügbare Buchungsoptionen für Unterkünfte:

Preise inkl. Übernachtung mit Frühstück
(pro Zimmer inkl. MwSt.; exkl. Grundpreis Seminar)
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel über den "Jetzt gleich Platz reservieren" Button

4* Berghotel Brunner
https://www.berghof-brunner.at/
EZ 6 Nächte inkl. Frühstück 598,00 Euro
DZ 6 Nächte inkl. Frühstück 611,00 Euro

Gasthof Podobnik
https://www.podobnik.at/
EZ 6 Nächte inkl. Frühstück 241,00 Euro
DZ 6 Nächte inkl. Frühstück 416,00 Euro

Pension Besser
https://www.pension-besser.at/
EZ 6 Nächte inkl. Frühstück 226,00 Euro
DZ 6 Nächte inkl. Frühstück 422,00 Euro

 

Preise inkl. Übernachtung ohne Frühstück
(pro Apartment/Zimmer inkl. MwSt.; exkl. Seminarbeitrag)
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel über den "Jetzt gleich Platz reservieren" Button

Struglhof
https://www.struglhof.at/
6 Nächte Ferienwohnung Maisonette-Apartment 433,00 Euro
6 Nächte Ferienwohnung für 4 Personen 446,00 Euro

Arlitscherhof
https://www.arlitscherhof.at/
6 Nächte EZ Suite mit Kingsize-Bett 383,00 Euro
6 Nächte DZ Suite mit Kingsize-Bett 454,00 Euro

 

Online Buchung:

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

 

Unterkünfte Beschreibung:

4* Berghotel Brunner
https://www.berghof-brunner.at/

In unserem 2017 teilrenovierten 4-Sterne Resort checken Sie nicht einfach ein, sondern kommen an. Ein abendlicher Begrüßungsdrink mit Panoramaaussicht stimmt Sie auf einen Urlaub ein, der Ihnen ausreichend Platz bietet zum „Loslassen“, „Erleben“, „Entschleunigen“ und „Genießen“. Atmen Sie durch und genießen Sie unser Natur Romantik Resort und Bad Eisenkappel.

 

Gasthof Podobnik
https://www.podobnik.at/

Wenn Sie Entspannung ohne Stress in einer wunderbaren Landschaft mit unberührter Natur und einer ausgezeichneten Luft- und Wasserqualität suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Unser Betrieb ist spezialisiert auf Wanderer, Fotografen und Fliegenfischer. Wir bieten daneben auch Entspannung und Abwechslung vom Alltag in unserem Wellnessbereich an. Sie können außerdem Wandern, Schwimmen, Spazieren, Ausflüge machen, Tennis spielen, die Naturschutzgebiete und die Obir Tropfsteinhöhle besuchen und noch vieles mehr.

 

Pension Besser
https://www.pension-besser.at/

Unser Familienbetrieb befindet sich im Ortszentrum des idyllischen Marktes Bad Eisenkappel, abseits von Alltag und Alltäglichem. Bei uns finden Sie ein Zuhause, in dem Kärntner Gastlichkeit und komfortables Ambiente eine Einheit bilden. Einfach das Beste für Erholung, Entspannung und Lebensfreude.

 

Struglhof
https://www.struglhof.at/

Erlebnis – Bergbauernhof in Südkärnten! Erleben Sie einen wunderschönen, ruhigen Urlaub bei uns auf dem Bergbauernhof „STRUGL-HOF“ (auf 880m Seehöhe). In der Umgebung des Hofes können Sie aus einer Vielzahl von Wanderrouten auf die Berge (wie z.B. den Hochobir, Oistra, Topitza, Uschowa, Kärntner Storschitz), Naturschutzgebiete („Vellacher Kotschna“ und „Trögerner-Klamm“) und Klettersteige (Klettergarten Berghof Brunner, Klettersteig Türkenkopf) wählen. Unser Hof liegt direkt im wildromantischen Naturschutzgebiet „Trögerner-Klamm“ wo durch Ihre schroffen Kalkfelsen der glasklare Trögerner Bach rinnt.

 

Arlitscherhof
https://www.arlitscherhof.at/

Inmitten grüner Wiesen und einer sonnigen Traumlage in der südlichsten Gemeinde Österreichs, in Bad Eisenkappel, finden Sie unseren Bauernhof, der seit 2005 im Besitz unserer Familie ist. Ob als Kunde im Bauernladen, als Gast in einer der Ferienwohnungen oder im Hofcafe&Buschenschenke, entdecken Sie den Arlitscherhof! Wir freuen uns auf viele Begegnungen! Didi und Sonja Klancnik

 

 

Themen des Fotoseminars:

Dämmerungszeiten

Es gibt wohl kein besseres Licht in der Landschaftsfotografie, als jenes zu den Dämmerungszeiten am Morgen und am Abend. Es ist der durch atmosphärisches Streulicht sichtbare Übergang zwischen Tag und Nacht, bei dem sich die Sonne nach Sonnenuntergang bzw. vor Sonnenaufgang von 0 Grad bis zu 18 Grad Tiefenwinkel hinter (unter) dem Horizont befindet. Das Besondere daran ist, dass sich das Licht stetig ändert und man dies bewusst beobachten kann. Die Dämmerungszeiten teilen sich in die astronomische Dämmerung, die nautische Dämmerung sowie die bürgerliche (zivile) Dämmerung. Dazwischen finden zwei besondere Lichtsituationen statt, das Licht der blauen Stunde sowie das Licht der rosa Stunde, auch Venusgürtel bzw. Venusband genannt. Mit dem Sonnenaufgang enden die Dämmerungsphasen, aber, wie könnte es anders sein, nicht das besondere Licht. Auch danach ist es sehr lohnend zu fotografieren, denn dann beginnt die goldene Stunde, jenes warme (goldene) Licht der tiefstehenden Sonne. So ist diese Tageszeit ein idealer Moment, um aus fotografischer Sicht, einerseits bei außergewöhnlichem Licht zu fotografieren, andererseits aber auch bewusst zu erleben, wie der Tag und damit das Leben erwacht bzw. wie die Nacht und damit die Zeit der Regeneration über uns hereinbricht. Wir werden diese besonderen Lichtsituationen überall fotografieren, z.B. am Gipfel des Hochobir, in Bled und im Logartal.

Spiegelbilder

Spiegelbilder zu fotografieren funktioniert am besten bei außergewöhnlichen Lichtsituationen, und zwar in den Dämmerungszeiten. Bei Sonnenuntergang wird einem die Schönheit und Stille der Landschaft bewusst, vor allem dann, wenn die Sonne ihre Kraft verliert und sich der Wind spürbar abschwächt. Dadurch entstehen an den Wasseroberflächen von Seen Spiegelbilder. Erst wenn die Natur zur Ruhe kommt sind solche Bilder möglich. Dann entsteht ein für das menschliche Auge sehr harmonisches Bild. Spiegelbilder sind vor allem am Bleder See von außergewöhnlicher Schönheit. Aber auch in der Trögener Klamm lassen sich Spiegelbilder fotografieren.

Panoramafotografie

Die Panoramafotografie ermöglicht uns Bilder mit einer immensen Detailfülle, einem außergewöhnlich weiten Format sowie beachtlichen Datei- und Auflösungsgrößen. Mit heutigen Digitalkameras kann so ein Panorama gut und gerne 300 Megapixel oder mehr erreichen. Von Gigapixelbilder mal ganz abgesehen. Alle Aspekte dieser spannenden Fotografie wollen wohl überlegt bzw. geplant sein. Bei der Panoramafotografie sind unterschiedliche Merkmale wichtig. Nicht nur die Wahl des Standortes ist entscheidend, es will auch richtig fotografiert werden. Bei diesem Thema wird die Verwendung eines Nodalpunktadapters (Panoramakopf) erlernt und wann und wie dieser zum Einsatz kommen soll. Weiters wird die Umsetzung einzeiliger sowie mehrzeiliger Panoramen veranschaulicht. Zur Panoramafotografie gehört natürlich auch das Stitching der Bilder am Computer dazu. In den Programmen PTGui Pro, Photoshop und Lightroom werden wir dies üben. Panoramen werden wir sowohl bei Tag als auch bei Nacht unter den Sternen aufnehmen. Diese Technik kann sozusagen überall eingesetzt werden. Im Seminarraum werden dann alle nötigen Bearbeitungsschritte vorgeführt.

Astro-Landschaftsfotografie

Ein ganz besonderes Erlebnis für jeden Naturfotografen ist das Fotografieren bei Nacht. Da kommen uns die Berge sehr entgegen, denn es gibt hier noch Orte, die uns die nötige Dunkelheit bieten, vor allem auf den Gipfeln der Karawanken. Es ist Fotografie, bei der man sich Zeit lassen muss, um gute Ergebnisse zu erzielen. Hierbei muss natürlich auch auf das Kameraequipment geachtet werden, sodass die Kombination aus Objektiven und Sensor ideal zusammenspielen. Ein Stativ sowie ein Fernauslöser werden hier empfohlen. Auch die Verwendung eines Startrackers (Simulation der Erdrotation) sowie das Stacking von Frames am Computer sind Teil des Themas und werden im Seminarraum erklärt. Die digitale Bildentwicklung und die Beibehaltung der Bildqualität, vor allem im Bereich Rauschen, wird erörtert und an Beispielen dargestellt. Das Gute bei der Sternenfotografie in den Bergen ist, dass, sobald die Dämmerungszeiten vorbei sind und es dunkel ist, man wirklich alleine ist, d.h. dass die meisten Menschen den Gipfel schon verlassen haben. Wir werden also nicht nur alleine sein, sondern auch erfahren, wie still es am Abend am Berg wird und uns dadurch noch leichter einem faszinierenden Blick ins Universum hingeben. Im September 2019 ist am 28. Neumond. Das heißt, wir werden die Tage danach einen faszinierenden Sternenhimmel erleben, da das Licht des Mondes nicht vorhanden ist. Die Termine im Jahr 2020 sind jeweils rund um den Vollmond. Das heißt, dass wir in der Nacht auch einen faszinierenden Blick auf die Landschaft werfen können, denn das Mondlicht erlaubt uns in der Nacht mit niedrigen ISO-Werten zu fotografieren. Den Sternen werden wir am Gipfel des Hochobir sehr nahe sein. Aber auch das Logartal bietet eine gute Möglichkeit, die Dunkelheit einzufangen.

Schwarzweißfotografie

Als klassische Form der Fotografie vermittelt die Reduktion der Farben ein sehr ästhetisches, ja sogar z.T. episches Bild von Landschaften. Hohe Kontraste, eine für das menschliche Auge erhöhte Detailfülle sowie ein leuchtendes Weiß und ein kräftiges Schwarz sind nur eine Seite der Schwarzweißfotografie, denn nicht nur bei Schönwetter ist die Schwarzweißfotografie lohnenswert. Die Natur macht es uns ja vor, an grauen Tagen, wenn das Licht der Sonne hinter Wolken verschwindet, werden die Farben gedämpft, werden wir zur Ruhe bewegt. Die Schwarzweißfotografie setzen wir an allen Orten um, und dabei ist es egal ob bereits mit der Kamera oder erst danach am Computer. Ich zeige Euch wie schön so ein grauer Tag sein kann und wie einfach man sich am Computer sein individuelles Schwarzweißbild erstellt. In Lightroom, Photoshop und dem Plugin Silver Effex Pro der NIK Collection.

Langzeitbelichtung

Wie viel Zeit ist nötig, um ein Foto zu belichten? Darf es auch mal etwas länger sein? Wollen Sie vielleicht den Zug der Wolken einfangen und sehen wie sie zu weichen Streifen am Himmel werden. Vielleicht sogar bei Sonnenuntergang. Oder möchten Sie die Bewegungen des Wassers darstellen, als weißen Schimmer, der die Felsen umspült. Langzeitbelichtungen können bei jedem unserer Themen eingesetzt werden, vor allem aber dort, wo etwas in Bewegung ist. Sie ist ein Spiel von Schärfe und Unschärfe, die den Blick des Betrachters auf ein besonderes Motiv führt. Langzeitbelichtungen bieten sich auch ideal für die Schwarzweißfotografie an. Zum Einsatz kommen Graufiler (ND Filter) und Verlaufsfilter, die es ermöglichen, die Belichtung am Tage drastisch zu verlängern.

Digitale Bildentwicklung und Bildbearbeitung

Das Schöne an der Fotografie ist die Kombination aus Technik und Gefühl. Ein Teil der Technik ist die Handhabung der Kamera, ein anderer Teil die Entwicklung der Bilder. In den Theorieeinheiten werden wir intensiv mit den Programmen Adobe Lightroom, Adobe Photoshop sowie PTGuiPro und der NIK Collection arbeiten. Zusätzlich schauen wir uns Tools und Apps für die Fotoplanung an und ich gebe Tipps für alle nötigen Planungsschritte in der Landschaftsfotografie.

Spiritual & Emotional Photography - Die Kraft des Sehens

Nicht nur die technischen und gestalterischen Aspekte sind Teil dieses Seminars, es geht in der Landschaftsfotografie auch sehr intensiv um die Emotionen des Menschen. Beim Betrachten der Natur, dem Fotografieren und dem wiederholten Betrachten der eigenen Fotos zu Hause. Wer kennt das Gefühl nicht, in der Natur zu sein, zu sehen, zu riechen, zu hören und zu spüren. Begeistert zu sein von etwas, das man erlebt, ohne es geplant zu haben. Berührt zu sein von einem Moment, der zu einem persönlichen Wert wird - ergriffen zu sein von dem was ist. Fotografie kann Ihnen dabei helfen, achtsam und respektvoll zu sein. Im Außen (Natur) wie im Inneren (der eigenen Natur – dem Fühlen und Denken). Es unterstützt den Fotografen in die Gegenwart zu kommen, das Jetzt, den einzigen Punkt, in dem wir leben und auch Fotografieren können, wahrzunehmen. Unterstützt wird dieser Weg durch die Anwendung der 4 Fotozeiten - Gehzeit | Ruhezeit | Kreativzeit | Emotionszeit - die von Dr. Günter Zöhrer entwickelt wurden. Es ist eine meditative Form der Fotografie, ohne Zwang und ohne zu müssen. Beobachten Sie die Natur, spüren Sie dabei in sich hinein, fühlen Sie die Natur mit all ihren Sinnen und lassen Sie das Foto ohne Druck und Zwang entstehen. Die Kraft des Sehens ist eine bewusste Verbindung von Technik und Mensch(-sein), bei der die inspirierende Energie des Erschaffens, die Kreativität gefördert wird. Diese Verbindung lässt Ihr Foto entstehen und füllt dieses mit den Geschichten, Emotionen und Erlebnissen des Fotografen an. Dadurch bekommen die Fotos für Sie einen wesentlich höheren Wert, denn Sie sind ein Behälter für Ihre Erinnerungen.
 

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

 

Fotolocations

Obir Tropfsteinhöhlen (Kärnten)

Österreichs faszinierendstes Naturwunder. Begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise. Millionen von Jahren zurück in die Vergangenheit. Der unvergleichliche Mix aus Natur und Mensch, aus der Symbiose von 200 Mio. Jahren Geschichte und moderner Technik, wird auch Sie in Ihren Bann ziehen! Wir lassen uns in der Höhle Zeit. Der Eintritt erfolgt in kleinen Gruppen durch den etwa 240 m langen Wilhelm-Stollen. Ein Guide wird uns dabei Begleiten und faszinierende Informationen über die Arbeit der Bergleute sowie über die Besonderheiten der Tropfsteine erklären. Daneben schauen wir uns auch in aller Ruhe die unterschiedlichen multimedialen Vorführungen an. Für das Fotografieren haben wir genug Zeit, denn es gibt viel zu sehen. Naturdenkmäler wie die indische Grotte, die Orgel, die lange Grotte oder der Höhepunkt, die kleine Grotte können ausgiebig betrachtet und Fotografiert werden. Kleine Gruppen deshalb, damit wir uns nicht im Wege stehen, denn es ist eine sehr faszinierende und auch fragile Welt, die wir dort betreten. Daher ist auch Achtsamkeit und Respekt vor den Naturschätzen oberstes Prinzip! Last Euch von der etwas anderen Art der Landschaftsfotografie faszinieren. Kommt mit mir unter die Erde!!!
Bereits mehr als 1 Million Besucher aus aller Welt haben sich von der Schönheit der Obir Tropfsteinhöhlen schon überzeugen dürfen.

Bled - Bleder See (Slowenien)

Ein wohl weltbekannter Fotospot ist das Ufer bzw. die dahinter befindlichen Hügel des Bleder Sees. Das Motiv ist die wunderschön gelegene Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt auf der im Bleder See befindlichen Insel (Blejski Otok). Umrahmt wird diese Kirche von den dahinter befindlichen, bis zu 1600 Höhenmeter aufragenden Gipfeln der Karawanken. Dies ergibt ein grandioses Spiegelbild, vor allem dann, wenn man direkt an der Wasseroberfläche am Steg steht. Ein anderer, nicht minder spektakulärer Ausblick findet ihr auf den dahinter befindlichen Aussichtspunkte Ojstica, Velika Osojnica und Mala Osojnica. Sie liegen etwa 200 Höhenmeter über dem See und bieten einen grandiosen Blick auf den See und auf den Rest Sloweniens.

Gipfel des Hochobir (Kärnten)

Einer der wohl beeindruckendsten Aussichtsberge Kärntens, der 2.139 Meter hohe Hochobir, liegt nahe an Bad Eisenkappel und ist durch die Mautstraße zur Eisenkappler Hütte leicht erreichbar. Ein Aufstieg von etwa 550 Höhenmeter führt von der Hütte hinaus über die Waldgrenze auf den Gipfel. Oben angekommen raubt uns der Weitblick den Atem. Wir stehen quasi direkt an der 1500 Meter hohen Kante der Karawanken hin zum Klagenfurter Becken. Der Blick führt sogar bis zum 150 km entfernten Großglockner. Inmitten der Karawanken steht vor uns die etwa 11 km lange Felswand der Koschutta. Unser Blick reicht weiter in Richtung Mittagskogel, Karnische Alpen und Dobratsch im Westen. Im Süden stehen die mächtigen Steiner Alpen vor uns und im Norden reicht der Blick hinaus bis zu den 90 km entfernten Niederen Tauern. Über uns ein freier Himmel mit faszinierendem Sternenzelt, unter uns die Lichter des Klagenfurter Beckens. Und wir genau in der Mitte. Sonnenuntergang, Dämmerungszeiten und Sterne, ein beeindruckendes Erlebnis, auf einem weitläufigem Gipfelareal, nur wir alleine. Solche Momente bleiben unvergesslich.

Logar Tal - Steineralpen (Slowenien)

Wer kennt die Steiner Alpen, auch Kaminker Alpen genannt? Wohl kaum jemand. Gelegen an der Grenze zu Österreich in Slowenien, sind sie den großen Kalkstein-Gebirgszügen wie Dolomiten, Karwendel und Berchtesgadener Alpen ebenbürtig. Mächtige Felsgipfel, die in Höhen bis zu 2600 Meter aufragen, durchzogen von unberührten und saftig grünen Tälern. Ein wahrer Leckerbissen für Bergfotografen. Vor allem das märchenhafte Logartal in Slowenien. Und wir müssen gar nicht hoch hinauf um diese Gipfel zu fotografieren. Schon auf dem Weg von Bad Eisenkappel über den Paulitschsattel, ergeben sich faszinierende Ausblicke auf die mächtigen Felsen. Einsame Forstwege führen dort in (leider) teilweise baumlose Gebiete. Zwei starke Stürme der letzten Jahre hatten dafür gesorgt, dass ein Großteil des Baumbestandes fiel. Diese Flächen bieten nun einen freien Blick sozusagen fast auf Augenhöhe in die Steiner Alpen. Bei Sonneuntergang ein ganz besonderer Ort, um das berühmte Alpenglühen einzufangen. Aber nicht nur das, auch danach, zu den Dämmerungszeiten bis hin zur Nacht ist es aufgrund der geringen Lichtverschmutzung (Radiance geringer als 0,25 10-9W/cm² sr) ideal zu fotografieren. Vor allem das Logartal ist ein dunkler Ort. Am Ende dieses Tales ragen die Felswände 1500 Höhenmeter senkrecht empor. Egal ob bei Neumond oder Vollmond, es ist immer ein faszinierendes Erlebnis vor so einer Kulisse in der Nacht zu fotografieren.

Trögener Klamm (Kärnten)

Noch ein Kärntner Naturjuwel der ganz besonderen Art. Die Trögener Klamm, eine etwa 3 km lange Fels- und Sandsteinschlucht, durch die das unglaublich klare und smaragdgrüne Wasser des Trögernbaches fliest. Eine kleine Zufahrtsstraße führt durch diese Schlucht und ermöglicht an vielen Orten den Abstieg zum Bach. Das Wasser ist so wie die zahlreich geschliffenen bunten Steine wirklich beeindruckend. Viele kleine Stromschnellen und Wasserfälle begleiten den Fluss. Wir wollen sozusagen "im Fluss" Fotografieren, mit Graufilter, um die Bewegung des Wasser einzufangen und dieses weich werden zu lassen. Aber nicht alleine das Fotografieren ist faszinierend, nein auch das Rauschen des Flusses und die besondere Luft wird uns Ruhe und Entspannung bringen. Und wer weiß, wenn die Tagestemperaturen hoch sind, könnt ihr sogar in den grünen Pools des Baches schwimmen. Also, seit gespannt auf diesen zauberhaften Ort. Es ist ein wahrlich grandioses und verstecktes Naturwunder!

Alternative Fotolocations (Kärnten und Slowenien)

Da ein Aspekt bei solch einem Vorhaben wie einem einwöchigen Fotoseminar nicht planbar ist – das Wetter – möchte ich Euch hier noch zusätzliche alternative Fotolocations vorstellen. Alle diese Locations bieten ebenfalls wunderbare Möglichkeiten, die Natur zu erspüren und dadurch emotionsgeladene Fotos zu machen.
- In Slowenien ist es die Region um Zgornje – Jezersko (Oberseeland). Sie bietet ebenfalls einen unglaublich faszinierenden Blick auf die Steiner Alpen.
- Vom Seebergsattel aus erreicht man den Gipfel des Kärntner Stoaschitz in etwa 1,5 Stunden. Ein Aussichtsberg, der direkt vor dem Felsmassiv der Steineralpen steht.
- Ein ebenfalls sehr bekannter Ort ist das Bodental in den Karawanken. Dort könnt Ihr das glasklare Wasser des Meerauge vor den Felswänden der Wertatscha bewundern und sogar die 30 min. hinauf unter die Felsen der Wertatscha, zur sagenumwobenen „Märchenwiese“ wandern.
- Ebenfalls bekannt ist die spektakuläre Tscheppaschlucht mit ihrem bis zu 30 Meter hohen Wasserfällen. Sie liegt im Loibltal südlich von Ferlach im Rosental.
- Ein ganz besonderer Leckerbissen sind die Uschowa Tore in Remschenig bei Bad Eisenkappel. Es sind 3 Felsentore in sehr exponierter Lage. Für diese Fotolocation ist absolute Trittsicherheit und Kondition erforderlich, denn der Anmarsch ist steil und weit. Von Vorteil ist ebenfalls ein Sitzgurt mit Karabiner zur Sicherung, da der Zustieg zu den Felsentoren ein kurzer, gesicherter Klettersteig A/B ist. Die Tore selbst sind beeindruckend und absolut grandios gelegen. Leider ist der Zustieg zu den Toren derzeit nicht möglich, da die Stürme der letzten Jahre den Wald und damit auch den Weg inkl. Zustieg stark in Mitleidenschaft gezogen haben.
- Der nahe gelegene Völkermarkter Stausee ist berühmt für seine morgendlichen Spiegelbilder der Karawanken und die weit darüber befindliche Ortschaft Diex bietet zusätzlich einen der grandiosesten Ausblicke hin zu den Karawanken.
 

Weitere wichtige Informationen

Vorkenntnisse

Das Seminar ist sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene als auch für alle anderen fotografie- und naturbegeisterten Menschen geeignet. Eine vorteilhafte Voraussetzung ist die Lust und Liebe zur Bewegung in der Natur sowie das Interesse an neuen persönlichen Erfahrungen. Trittsicherheit, eine ausreichende körperliche Fitness/Kondition sowie das Bewegen in der Natur, mit ihren unterschiedlichen Aspekten, ist ebenfalls zu berücksichtigen. Bei dem Seminar werden auch die 4 Fotozeiten angewandt – Gehzeit | Ruhezeit | Kreativzeit | Emotionszeit.

Das Wetter

Aufgrund der Seminardauer, 5 Tage innerhalb von 7 Tagen Aufenthalt, sollte es gut möglich sein, sich den Wetterbedingungen anzupassen. Bad Eisenkappel liegt in der Nähe von Diex, dem sonnenreichsten Orte Österreichs, daher werden wir sicherlich genug Zeit finden, bei Schönwetter am Tag und in der Nacht zu fotografieren. Das Seminar im Herbst 2019 beginnt kurz nach Neumond, so werden wir in den Nächten einen ungetrübten Blick in das Universum genießen können. Die Seminare im Juni und September 2020 beginnen rund um Vollmond und dies erlaubt uns zusätzlichen Gestaltungsspielraum in den Nächten, da er das Land hell ausleuchtet, dafür aber auch mit seinem Licht die Sterne etwas „überdeckt“.

Empfohlenes Fotoequipment

Grundsätzlich kannst Du mit den Kameras fotografieren, die Du besitzt. Es muss keine teure Fotoausrüstung sein. Jeder fotografiert mit dem Equipment, dass er hat, denn es ist auch sehr wichtig, das was man fotografieren will auch wirklich zu sehen und zu erleben. Eine detaillierte Info als Empfehlung gibt es auf meiner Website: www.diekraftdessehens.de/kameraequipment/
Kamera: Als Empfehlung eine Kamera ab einer Sensorgröße von 1 Zoll. Qualitative und technische Vorteile ermöglichen APS-C bzw. Vollformat Kameras. Vor allem bei der Nachtfotografie ist ein größerer Sensor von Vorteil, da er weniger Rauscht und höhere ISO Werte erlaubt. Aber auch die neuen Kameras mit kleinen Sensoren liefern gute Ergebnisse in der Nacht. Für Langzeitbelichtungen sollten Kameras die Möglichkeit besitzen, die Belichtungszeit auf bis zu 30 sec. bzw. auf BULB stellen zu können, damit Belichtungszeiten auch von über 30 sec. möglich sind. Für Nahaufnahme können auch Kompakt- bzw. Bridgekameras verwendet werden. Diese besitzen oft eine Nahgrenze von wenigen Zentimetern.
Objektive: Grundsätzlich sind alle Objektive anwendbar. Lichtstarke Objektive bieten qualitative Vorteile in Kombination mit digitalen Spiegelreflex- bzw. Systemkameras vor allem in der Nacht. Fixbrennweiten sind beim Gewicht etwas leichter als Zoom-Objektive. Aber vergesst trotzdem nicht, wir werden auch auf und in den Bergen unterwegs sein und da kann eine schwere Kameraausrüstung mit vielen Objektiven schon mal „zur Last“ werden.
Zubehör: Das Zubehör kann ebenfalls nach eigenem Wunsch gestaltet sein. Ich empfehle ein leichtes Stativ, einen Fernauslöser mit der Möglichkeit den Auslöser zu verriegeln, mehrere Akkus sowie eine Stirnlampe. Beim Thema Langzeitbelichtung können/werden wir mit Filter fotografieren (ND Filter (Graufilter), Verlaufsfilter, Polfilter etc.). Wenn ihr solche Besitzt bitte diese mitzunehmen. Für Langzeitbelichtungen am Tag sind ND Filter ab NDx 3,0 bzw. 4,5 erforderlich.

Wanderausrüstung

Neben der Fotoausrüstung sind folgende Ausrüstungsgegenstände von Vorteil:
Fotorucksack, festes Schuhwerk, Neoprenschuhe bzw. Gummistiefel für das Fotografieren im Wasser, Essen und Trinken, Stirnlampe (für die Nacht), warme Überziehsachen (für die Nacht), Handschuhe und Mütze (!wichtig!), Sonnenschutz, Sonnenbrille und Regenschutz. Handy und Laptop für die Bildbearbeitung (30 Tage Testsoftware für Lightroom ist bei Adobe.de erhältlich; auch PTGui Pro bietet eine Testversion an.).
 
Ablaufplan des Fotoseminars

Im Folgenden kannst Du einen vorgegebenen Ablaufplan des Seminars einsehen, der aber auch Wetterabhängig ist. Es besteht daher die Möglichkeit, dass sich die Ablaufzeiten den Wetterbedingungen anpassen müssen. Bei Schlechtwetterphasen kann die Theorie im Seminarraum vorgezogen werden bzw. geplante Fotoshootings verändert werden. Im Falle einer Veränderung wird dies gemeinsam mit den Teilnehmern im Seminarraum besprochen.

Montag 30.09.2019 - 10:00 Uhr Seminarbeginn

Seminarbeginn im Seminarraum. Vorstellung, Beamervortrag mit Musik, Die 4 Fotozeiten, Spiritual & Emotional Photography, Fotografieren bei Nacht.

Montag 30.09.2019 - Logartal

Ab etwa 16:00 Uhr Abfahrt Sonnenuntergang an den Hängen unter der Paulitschwand vor den Steiner Alpen und Sternenshooting im Logartal

Dienstag 01.10.2019 - Vormittag

Vortrag im Seminarraum ab 10:00 Uhr. Panoramafotografie, Lanzeitbelichtung, Schwarzweiß-Fotografie

Dienstag 01.10.2019 - Obir-Tropfsteinhöhle

Am Nachmittag ab 14:00 Uhr Abfahrt in die Obir Tropfsteinhöhle, Rundgang und Fotoshooting. Dauer min. 3 Stunden.

Mittwoch 02.10.2019 - Vormittag

Vortrag im Seminarraum ab 9:00 Uhr. Sternenfotografie mit Montierung, Digitale Bildentwicklung, Spiegelbilder und was sie uns mitteilen können.

Mittwoch 02.10.2019 - Hochobir Sternenshooting

Ab 13:00 Abfahrt zur Eisenkappler Hütte und 500 Höhenmeter Aufstieg zum Gipfel des Hochobir. Sonnenuntergang und Sternenshooting. Dauer "open End". In der Nacht Abstieg (Stirnlampe!!! und festes Schuhwerk!!!) zur Eisenkappler Hütte und Rücktransport zum Sammelpunkt in Bad Eisenkappel.

Donnerstag 03.10.2019 - Ruhetag

Ausschlafen, Bilder sichten und sortieren, oder ggf. einen eigenen Ausflug machen. Tag zur Freien Verfügung.

Freitag 04.10.2019 - Bleder See - Sonnenaufgang

Sonnenaufgangs- und Spiegelbildshooting am Bleder See. Ein sehr früher Tag beginnt! Um 2 Uhr in der Früh treffen wir uns am Sammelpunkt in Bad Eisenkappel. Fahrt zum Bleder See - dauer der Fahrt etwa 1,5 Stunden. Wir stehen deshalb so früh auf, um noch in der absoluten Dunkelheit an der Fotolocation zu sein. Nach vorheriger Absprache mit den Seminarteilnehmern bleiben wir entweder direkt am Seeufer am Wasser oder wir steigen die etwa 40 min. zu einem der Aussichtspunkte ober dem See auf. Rückfahrt nach der goldenen Stunde, die bis etwa 8:40 Uhr dauert. Frühstück auf der Rückfahrt oder bei Wunsch Frühstückspaket in der Unterkunft am Vortag anfordern. Rest des Tages zur freien Verfügung

Samstag 05.10.2019 - Vormittag

Vortrag im Seminarraum ab 10:00 Uhr, Langzeitbelichtungen von Wasser, Achtsamkeit und Respekt in der Natur, Fotografieren im Wasser. Digitale Bildentwicklung und Bildbearbeitung. Gratis Software, Apps und Websites zur Fotoplanung, Zeitraffer und Drohnenfotografie - ein Überblick.

Samstag 05.10.2019 - Trögener Klamm

Um 13 Uhr Aufbruch zur Trögener Klamm, Einstieg in die Klamm und Abstieg zum Wasser an unterschiedichen Orten, vorherige Einweisung. Fotoshooting bis etwa 17 Uhr. Danach Rückfahrt und gemeinsames Abendessen (nicht im Preis inkludiert), gemeinsamer Rückblick auf das Seminar, Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Fragen in der Gruppe etc.

Sonntag 06.10.2019 - Seminarende 12:00 Uhr

Seminarende im Seminarraum. Vorher Frühstück und Checkout in der Unterkunft. Nochmaliger Rückblick auf das Seminar anhand von Fotobeispielen. Die Teilnehmer können, wenn Sie wollen, auch ihre Fotos selbst präsentieren und ihre technischen, gestalterischen und vor allem emotionalen Aspekte schildern. Es ist wichtig, das wir vor allem das, was uns tief berührt hat, zu schätzen und zu bewahren. Abschließend Verabschiedung und Rückreise.
 

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

 

Buchungsoptionen und Informationen zur Unterkunft und Anreise:

  • Es sind für Dich Zimmer in unterschiedlichen Unterkünften der Region reserviert. Dieses Unterkünfte sind entweder direkt in Bad Eisenkappel bzw. in der näheren Umgebung gelegen. Je nach Ausstattungsmerkmalen der einzelnen Betriebe sind die Unterkünfte mit DU/WC, Föhn, Gratis W-LAN, TEL, SAT Fernsehen ausgestattet. Die meisten Unterkünfte bieten ein Frühstück an. Die Apartmenthäuser sind ohne Frühstück zu buchen. Dadurch, dass wir viel unterwegs sein werden, nehmen wir unser Mittag- bzw. Abendessen bei den Fotolocations bzw. auf dem Weg dort hin oder am Rückweg ein. Eine genaue Planung wird vor Ort vorgeschlagen.
  • Reservierte Unterkünfte:
    eine Auswahl an Zimmern findest Du weiter oben in diesem Beitrag.
  • Du kannst das Seminar auch ohne diese Unterkunft buchen und kannst damit auch eine andere Unterkunft suchen, wenn Du möchtest. Diese Option ist auch für interessierte Teilnehmer, die Ihren Wohnsitz in der umgebenden Region haben, gedacht.
  • Solltest Du einen längeren Urlaub planen und weitere Tage in Deiner Unterkunft verbringen wollen, gib dies bitte bei der Buchung des Seminars an. Das Reisebüro klärt dies mit den Unterkünften ab. Auf alle Fälle lohnt es sich einige Tage davor bzw. danach noch zu bleiben, um sich die vielen Erlebnisse nochmals vor Augen zu führen und sich von den teilweise kurzen Nächten 😉 zu erholen.
  • Die Anreise an die Fotolocations in Kärnten uns Slowenien von Bad Eisenkappel aus, erfolgt durch ein Unternehmen mit Kleinbussen und ist im Preis inbegriffen.
  • Sollte jemand mit dem Zug/Bus nach Bad Eisenkappel anreisen wollen, gebet dies bitte dem Reisebüro bekannt. Ein Schuttle-Service ist, für eine Abholung vom Bahnhof z.B. in Klagenfurt oder mit der S3 nach Völkermarkt/Kühnsdorf, möglich. Mit dem ÖBB-Postbus 5356 gelangt Ihr direkt vom Hauptbahnhof Klagenfurt nach Bad Eisenkappel Hauptschule. Der Preis beträgt etwa 10 Euro pro Stecke.
  • Für alleine reisende Teilnehmer, die ein günstigeres Doppelzimmer mit Zweierbelegung buchen möchten, der Hinweis, dass die Belegung dieser Zimmer vor Ort mit den Teilnehmern abgestimmt wird.
  • In Bad Eisenkappel befinden sich genügend kostenlose Parkplätze um Ihren Privat-PKW für die Dauer der Fotosessions zu parken. Beachten Sie aber bitte, dass im Ortszentrum jeglicher Parkplatz eine Kurzparkzone ist und hier das Parken für die Dauer der Fotosessions nicht möglich ist (Zeitdauer überschreitet die zulässige Kurzparkdauer).
    Achten Sie daher auf die Parksymbole, wenn Sie in den Ort fahren. Parken können Sie sowohl vor als auch nach dem Hauptplatz.
  • Eine Stornierung der Buchung ist bis 4 Wochen vor Reiseantritt kostenlos. Danach berechnen wir 80% des Buchungspreises.
  • Eine Storno-Versicherung ist im Preis nicht enthalten.
 

Anmerkungen:

Angegebene Preise inkl. MwSt.
Nicht im Preis inkludiert sind An- und Abreise, Mautkosten, Ausrüstung und Fotoequipment, Getränke und Verpflegung (ausgenommen je nach gewählter Buchungsoption Übernachtung + Frühstück).
Mit der Buchung dieses Seminars werden die besonderen Geschäftsbedingungen für Fotoseminare, die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGBs (Online-Shop) , die Datenschutzbelehrung und Widerrufbelehrung von
Die Kraft des Sehens – Zöhrerermedia - Dr. Günter Zöhrer akzeptiert.
Es wird keine Haftung für Schlechtwetter, Verletzungen, Unfällen, Naturereignissen, Gebrechen und Verlust von allen Arten von Ausrüstungsgegenständen und Kameraequipment, vor, während und nach des Seminars übernommen. Es erfolgt keine Rückerstattung falls einzelne Einheiten des Fotoseminars nicht wahrgenommen werden. Der Aufenthalt in der Natur und am Berg erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Reserviere Dir Deinen Platz gleich jetzt mit einer Anzahlung von 50,00 Euro

Jetzt gleich Platz reservieren
Online Buchung direkt über das RSM Reisebüro in Bad Eisenkappel

 

 

Schreibe einen Kommentar