Volles Rohr – Die Magie der Fernsicht

ENTÄLLT FR 08.02.2019 bis SO 10.02.2019 ENTÄLLT
FR 26.07.2019 bis SO 28.07.2019
FR 31.01.2020 bis SO 02.02.2020

3-Tages-Fotoseminar am Dobratsch Gipfelhaus

Ein besonderes Fleckchen Erde in Kärnten wird auf eine ganz besondere Art und Weise kennen gelernt. Sich Zeit zu lassen ist die Devise. 2 Nächte am Dobratsch Gipfelhaus, 50 Meter unter dem Gipfel gelegen, mit einer der gewaltigsten Fernsicht in Kärnten. Über 100 km bei 360 Grad. Hier erlebt Ihr wirklich die Magie der Fernsicht.
In dem Seminar geht es sowohl um die technischen und gestalterischen Aspekte der Fotografie als auch um das bewusste Erleben der Schönheit der Natur. Und um sich selbst darin! Fühlen, nicht denken. Das Bewusste sehen, das Loslassen von Gedanken und das Spüren des Moments ist ein Teil dieses Seminars. Es ist Fotografie, die nicht alleine im Kopf entsteht, sondern mit dem ganzen Körper erfasst wird. Als stiller Dank an die Anmut und Schönheit des Moments, festgehalten durch Ihre Emotionen und durch Ihre Fotos. Wie das funktioniert, darüber referiere ich vor Ort, mittels Beamer und Tonanlage im Seminarraum des Gipfelhauses Dobratsch. Es soll für sie ein tiefgehendes Erlebnis sein, diesen besonderen Ort zu ganz besonderen Zeiten zu erleben.

Was lernen Sie bei diesem Seminar? Eine sehr einfühlsame Sichtweise auf die Natur und auf sich selbst darin. Den eigenen Focus und den der Kamera auf das Jetzt zu legen. Jenen einzigen Moment in dem wir tatsächlich leben und eben auch fotografieren. Sie lernen neben technischem Know-How wie Langzeitbelichtung mit Graufilter, Panoramafotografie und die Sternenfotografie auch wichtige Aspekte der Achtsamkeit und Wahrnehmung, sowie den respektvollen Umgang mit der Natur. Fotografie ist Bewusstheit, die in Fotos bewahrt wurde.
Der tiefere Sinn der Landschaftsfotografie ist die Freude am Tun und Erleben der Natur und diese Freude führt Sie zu Ihrem persönlichen Foto, einem Foto, in dem Ihre Geschichte und Erfahrung steckt und das Sie immer in Erinnerung behalten werden. Sie lernen Technik und Gefühl zu verbinden, dadurch entsteht ungezwungene Kreativität, die inspirierende Energie des Erschaffens.
 

Termin:
ENTFÄLLT FR 08.02.2019 bis SO 10.02.2019 ENTFÄLLT
FR 26.07.2019 bis SO 28.07.2019
FR 31.01.2020 bis SO 02.02.2020

Ort: Dobratsch Gipfelhaus, Villacher Alpe, Kärnten, Österreich

Zwecks frühzeitiger Reservierung der Hütte,
Buchung Sie jetzt online und reservieren Sie Ihren Platz mit einer Anzahlung 
von 50,- Euro
Für die Restzahlung werden sie nach der Anzahlung per Email kontaktiert.

Jetzt Platz reservieren!

 

Teilnehmeranzahl: min. 5 Personen
Anzahlung (inkl. MWSt): € 50,-
Bitte wählen Sie bei der Online Buchung die unten angeführte Preis-Optionen aus.
Die Einlösung eines Gutscheins ist bei der Online-Buchung ebenfalls als Option wählbar.

Preise (inkl. MWSt):

  • 375,- Euro Basispreis + ÜF (4-Bett-Zimmer)

Sonderaktion:

Aktuelle Rabatte bei frühzeitiger Buchung und Bezahlung des Vollpreises (Option Anzahlung davon ausgenommen):

Termin Juli 2019 - bei Bezahlung bis 17. Mai 2019 nur
350,- Euro inkl. ÜF

Termin Februar 2020 - bei Bezahlung bis 31. August. 2019 nur
340,- Euro inkl. ÜF

 

Treffpunkt:
Der Treffpunkt ist jeweils am Freitag der Parkplatz Rosstratte, Villacher Alpenstraße um 10:00 Uhr. WGS 84 (lat/lon) 46.593094, 13.710982.
Seminarende:
Sonntag um etwa 12:00 Uhr am Parkplatz Rosstratte

 

Ablauf:

Meine Seminare gliedern sich in die 4 Fotozeiten – Gehzeit | Ruhezeit | Kreativzeit | Emotionszeit

 

Hinweis zur Unterkunft:

Die Website des Dobratsch Gipfelhauses ist www.gipfelhaus-dobratsch.at/
Die Hütte ist modern und sauber, hat ausgezeichnetes Essen und besitzt sogar einen abgegliederten Gastraum/Seminarraum, den wir auch benützen können. Die Panoramagaststube bietet einen gigantischen Weitblick. Da die Hütte am Gipfel steht wird das Wasser aus Zisternen verwendet. Auf Basis eines Niedrigenergiehauses gibt es dort oben z.B. Vakuumtoiletten. Eine Dusche mit Warmwasser ist auch vorhanden. Ich weiße vorweg darauf hin, dass mit dem Wasser sparsam umgegangen werden sollte.

In der Hütte kann man nur mit Bargeld bezahlten. Keine Kartenzahlung möglich.

Jetzt Platz reservieren!

 

Inhalte

Volles Rohr – ein sehr lockerer und zuweilen auch provokativer Begriff, aber sehr treffend bezüglich der fotografischen Möglichkeiten, die uns diese Location bietet. Ob Supertele oder Superweitwinkel. Jede Brennweite bietet bei diesem Panorama unzählige Möglichkeiten. Also das ganze Spektrum an Linsen kann verwendet werden.
Die Magie der Fernsicht wird vor allem am Dobratsch hautnah erlebt. Da wir hier quasi auf einem alleine stehenden Gipfel fotografieren, wird uns diese Magie durch das unfassbare Panorama vor Augen geführt. Von den Julischen Alpen, den Karnischen Alpen, den Gailtaler Alpen, den Südtiroler Dolomiten bis hin zu den Lienzer Dolomiten, den Hohen Tauern, Nockbergen, Niederen Tauern, der Saualpe und Koralpe und weiter zu den Karawanken und Steiner Alpen in Slowenien. Ein freier, 360 Grad Rundumblick, auf alles was in Kärnten, Slowenien und dem nordöstlichen Italien nach oben strebt. Die Fernsicht beträgt an klaren Tagen über 100 km. Herrscht kein Nebel im Tal, stehen wir in der Nacht über einem wunderbaren Lichtermeer unter uns sowie den leuchtenden Sternen ober uns.
Aber nicht nur Mond, Sterne und Lichter im Tal werden uns begleiten, sondern auch die gesamten Phasen der Dämmerungszeiten. Und wenn wir Glück haben, dann bietet uns ein morgendliches Nebelmeer eine fast schon surreale Ansicht der Berge. Die Magie der Fernsicht soll uns ganz tief berühren. Um diesen besonderen Ort in uns aufzunehmen lassen wir und zwei Tage (Nächte!) Zeit. Es geht beim Fotografieren darum dieses Erlebnis einzuatmen, Hingabe zu verspüren und sich ganz von dem berühren zu lassen, was gerade sichtbar ist. Parallel zum Fotografieren werde ich im Seminarraum des Gipfelhauses Präsentationen mit Beamer zur "Spiritual & Emotional Photography", der technischen Aspekte der Fotografie sowie zu den Themen von Präsenz und Hingabe referieren.

Geeignet für wen?

Das Seminar ist für alle fotografie- und naturbegeisterten Menschen geeignet. Eine vorteilhafte Voraussetzung ist die Lust am Wandern, die Liebe zur Natur der Berge und das Interesse an neuen Erfahrungen. Trittsicherheit, eine ausreichende körperliche Fitness/Kondition sowie das Bewegen in der Natur, mit ihren unterschiedlichen Aspekten, ist ebenfalls zu berücksichtigen. Der Anstieg zum Dobratsch Gipfelhaus beträgt etwa 400 Höhenmeter (ca. 1,5 bis langsame 2 h). Ein Gepäckstransport via Jeep bzw. Pistengerät kann gegen Aufpreis organisiert werden und ist abhängig vom Wetter und dem Zustand des Weges.

Ortsbeschreibung

Das Dobratsch Gipfelhaus ist ein perfekter Ort für Bergfotografie, denn die Hütte steht nur etwa 50 Höhenmeter unter dem Gipfel. Von dort aus erreichen wir den langgezogenen Gipfelzug, der viele Plätze zum Fotografieren bietet. Der Gipfelbereich weist sowohl breite fast ebene Flächen aber auch schmale Grate, die an der Nord- und Südseite sehr steil und weit abfallen, auf. Die Dobratsch Südwand ist eine mächtige, 1500 Meter abfallende Felswand bis hinunter nach Arnoldstein. Im Norden geht es ebenfalls sehr steil, etwa 1000 Höhenmeter bis nach Bad Bleiberg hinunter. Wer vorweg Bilder von diesem Ort sehen möchte, hier ist der Suchlink: http://www.diekraftdessehens.de/?s=dobratsch
Neben dem gigantischen Panorama findet man noch einige weitere interessante Motive am Gipfel. Zum ersten die Deutsche Kapelle, Maria am Stein, deren Gründung ins 17. Jahrhundert zurückgeht. Sie steht direkt an der steil abfallenden Südwand des Dobrasch. Etwa 300 Meter entfernt steht die ebenfalls im 17 Jahrhundert errichtete „Windische Kapelle“ (Slowenische Kapelle). Sie ist dem Fest Mariä Himmelfahrt geweiht. Daneben befindet sich eine alte Stein-Ruine, die mit ihren Mauern das Gefühl von "Lost Place" eröffnet. Direkt neben dem Gipfelhaus steht der 120 Meter hohe Sendeturm des ORF. Ein durchaus interessanten Motiv, vor allem in der Nacht. Die Nähe zum Turm verschafft dem Dobratsch Gipfelhaus die Möglichkeit Strom und Internet zu besitzen.

Das Wetter

Bei beiden Terminen befinden wir uns kurz vor bzw. nach Vollmond. Das führt dazu, dass das uns das Mondlicht kaum stören wird und wir so bei klaren Wetter einen ungetrübten Blick in die Sterne haben.
Sollte extrem schlechtes Wetter bevorstehen (starker Sturm, die Hütte nicht erreichbar sein, etc.) wird Ihnen in den Tagen vor dem jeweiligen Seminarbeginn ein Ersatztermin vorgeschlagen. Diesen teile ich per Email an die Teilnehmer mit. Tragen Sie also daher bitte Ihre E-Mail-Adresse bei der Buchung ein. Sollten Sie an diesem Ersatztermin nicht teilnehmen können wird das bereits bezahlte Honorar retourniert oder auf ihrem Wunsch hin in einen Gutschein verwandelt, der bei einem zukünftigen Fotoseminar ihrer Wahl angerechnet werden kann. Bei Rückzahlung des Honorars wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 45,- Brutto pro Person einbehalten.

 

Empfohlenes Fotoequipment und Ausrüstung am Berg:

Jeder fotografiert mit dem Equipment, dass er hat. Es gibt keine zwingenden technischen Voraussetzungen, um am Dobratsch fotografieren zu können. Die folgende Beschreibung ist daher als Empfehlung zu sehen.
Kameras ab einer Sensorgröße von 1 Zoll. Die Kameras sollten, wenn möglich, manuell bedient werden können und eine Langzeitbelichtung bis min. 30 sec. ermöglichen. Für Nahaufnahmen können auch Kompakt- bzw. Bridgekameras verwendet werden.
Es können alle Objektive verwendet werden.
Als Zubehör empfehle ich ein leichtes Stativ, einen Fernauslöser, mehrere Akkus und ein Ladegerät sind ebenfalls wichtig. Wenn vorhanden, dann sind Filter (ND-Filter, Verlaufsfilter bzw. Polfilter) z.B. für Langzeitbelichtungen am Tag von Vorteil.

Eine detaillierte Info zum Fotoequipment gibt es hier auf meiner Website: http://www.diekraftdessehens.de/kameraequipment/

Ausrüstung am Berg


Alpenvereins-Mitgliedsausweis (nur wer Mitglied ist)
Bergschuhe (warm!)
Wichtig: Warme Kleidung und Wechselkleidung (Vor allem in der Nacht kann es kalt werden!!)
Mütze und Handschuhe - Eventuell sogar eine Sturmhaube
Verpflegung, Müsliriegel, Obst, Traubenzucker
Ausreichend zum Trinken für den Anstieg
Sonnenschutz
Regenschutz
Windschutz
Sonnenbrille - Bei Wind auch Schibrille geeignet.
Erste Hilfe Paket
Stirn- bzw. Taschenlampe!!!
Fotorucksack (Bei guten Bedingungen wird ein Gepäckstransport zur Hütte organisiert)
Hüttenschlafsack (ist in der Hütte Pflicht)
Hüttenschuhe
Toilettensachen
kleines Handtuch
Bargeld
Handy
Die Mitnahme eines Laptops kann jeder für sich selbst entscheiden. Strom ist vorhanden, das Internet jedoch darf nur eingeschränkt benutzt werden.

Anmerkungen:

Angegebene Preise inkl. MwSt.
Nicht im Preis inkludiert sind An- und Abreise, Mautgebühren der Villacher Alpenstraße, Gepäckstransport, Ausrüstung und Fotoequipment, Übernachtungskosten inkl. Frühstück (nur bei Buchung Basiskosten) sowie Getränke und Verpflegung. Mit der Buchung dieses Seminars werden die Besonderen Geschäftsbedingungen für Fotoseminare, die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGBs (Online-Shop) , die Datenschutzbelehrung und Widerrufbelehrung von Die Kraft des Sehens – Zöhrerermedia - Dr. Günter Zöhrer akzeptiert.
Es wird keine Haftung für Schlechtwetter, Verletzungen, Unfällen, Naturereignissen, Gebrechen und Verlust von allen Arten von Ausrüstungsgegenständen und Kameraequipment, vor, während und nach des Seminars übernommen. Es erfolgt keine Rückerstattung falls einzelne Einheiten des Fotoseminars nicht wahrgenommen werden. Der Aufenthalt in der Natur und am Berg erfolgt auf eigene Gefahr.

Jetzt Buchen!

Schreibe einen Kommentar